praktikumsstellen.de Ratgeber Tipps für dein Auslandspraktikum in Frankreich

Tipps für dein Auslandspraktikum in Frankreich

Tipps für dein Auslandspraktikum in Frankreich
© S.Borisov / shutterstock.com
Inhalt:
  1. Business-Etikette für dein Auslandspraktikum in Frankreich
    1. Der Dress-Code
    2. Die Kommunikation
    3. Ein Besuch im Restaurant
  2. Im Unternehmen: Tipps für dein Praktikum in Frankreich
  3. Dein Praktikum in Frankreich: Das sind die No Go's

Frankreich gehört zu unseren wichtigsten Handelspartnern. Kein Wunder, dass so viele Schülerinnen und Schüler, aber auch Studenten, dort ein Auslandspraktikum absolvieren möchten. Unser Nachbarland bietet dafür die besten Voraussetzungen. Man ist schnell dort, nah genug, um an wichtigen Feiertagen bei der Familie zu sein, aber auch weit genug, um wertvolle internationale Berufserfahrung zu sammeln. Ein Praktikum in Paris ist genauso ein Highlight auf dem Lebenslauf wie auch ein Auslandsaufenthalt in einer Firma in Lyon oder Nizza.

Das Auslandspraktikum trainiert nicht nur deine Französisch-Kenntnisse, sondern gibt dir auch Einblicke in die Arbeitsweise unserer Nachbarn. Du wirst lernen, deinen eigenen Standpunkt aus anderen Blickwinkeln zu betrachten. Obwohl sich das Land in unmittelbarer Nähe zu uns befindet, gibt es in einigen Punkte große kulturelle Unterschiede. Damit du während deines Praktikums nicht in allzu viele Fettnäpfchen trittst, findest du hier ein paar wertvolle Tipps für dein Auslandspraktikum in Frankreich. Erfahre etwas über die Business-Etikette, aber auch einige interessante Informationen zu den allgemeinen Benimm-Regeln in diesem Land.

Business-Etikette für dein Auslandspraktikum in Frankreich

Trotz unmittelbarer Nähe gibt es doch einige Unterschiede zwischen Deutschland und Frankreich. Vor allem im Geschäftsalltag. Damit du für dein Praktikum in Frankreich bestens auf die gängigsten Gepflogenheiten vorbereitet bist, findest du im Folgenden einige Tipps zur Business-Etikette für dein Auslandspraktikum.

Der Dress-Code

Der Dress-Code spielt eine wichtige Rolle bei unseren Nachbarn. Wer zur Arbeit geht macht sich schick. Das richtige Outfit kann ausschlaggebend für eine erfolgreiche Geschäftsbeziehung sein, denn wer sich zu einem Business-Treffen nicht schick macht, scheint laut Meinung der Franzosen nicht so viel Wert auf eine erfolgreiche Zusammenarbeit zu legen. Daher solltest du, auch wenn du „nur“ ein Praktikum in Frankreich machst, schick gekleidet im Unternehmen erscheinen. Praktikanten tragen am besten einen Anzug mit Krawatte, Praktikantinnen einen Hosenanzug oder ein knielanges Kostüm. Vor allem schwarz entspricht der Etikette und ist immer eine gute Wahl.

Die Kommunikation

Auf ihre Landessprache sind die Franzosen sehr stolz. Du wirst während deines Praktikums in Frankreich vermutlich merken, dass selbst Franzosen die sehr gut Englisch oder Deutsch sprechen, nur Französisch reden. Für eine gute Vorbereitung auf dein Auslandspraktikum gehört also auch eine intensive Auseinandersetzung mit der Landessprache.

Zudem wird dir womöglich auffallen, dass man in Frankreich im Berufsleben viel persönlicher miteinander umgeht. Was bei uns als unprofessionell wahrgenommen werden würde, gilt in Frankreich als richtig. Trau dich daher ruhig, im Berufsalltag auch deine private Seite zu zeigen. Wenn du gerne herzlich und laut lachst, dann darfst du das dort auch ruhig machen. Verstellen solltest du dich nicht.

Ein Besuch im Restaurant

Im Land der Genießer ticken die Uhren ein wenig anders. Vor allem was die Mittagspause betrifft, gibt es doch deutliche Unterschiede zu Deutschland. Anstatt hastig ein belegtes Brötchen vor dem Computer zu verschlingen, gehen die Franzosen in der Regel mittags ins Restaurant. Schnell dauert die Mittagspause dann schon mal zwei Stunden. In Frankreich vollkommen normal. Die ausgezeichnete Küche der Grande Nation solltest du während deines Auslandsaufenthaltes in Frankreich unbedingt auch kennenlernen!

Für Meetings in Restaurants gilt: Über das geschäftliche wird erst nach dem Essen gesprochen! Das Essen selbst ist ein wichtiger Bestandteil des Kennenlernens, was in Frankreich unter Kollegen und Geschäftspartnern viel persönlicher ist als wir es hier kennen. Erst nach dem Dessert wird über das geschäftliche gesprochen. Ein kleiner Tipp für dein Auslandspraktikum: In Frankreich legt man viel Wert auf gute Tischmanieren.

Was Smalltalk betrifft, so gilt hier noch mehr als anderswo: Nie über Themen mit Konfliktpotenzial reden! Das gilt insbesondere für politische Themen. Denn die Franzosen sind geübt im Debattieren und du entfachst mit einer unbedachten Äußerung über ein politisches Thema womöglich eine hitzige Diskussion. Essen, Wein, Kultur und Geschichte sind dagegen beliebte Themen für eine nette kleine Plauderei.

Im Unternehmen: Tipps für dein Praktikum in Frankreich

Pünktlichkeit ist im Berufsalltag genauso wichtig wie in Deutschland, daher solltest du bei allen Terminen rechtzeitig ein paar Minuten vor der vereinbarten Zeit erscheinen. Übrigens gilt diese strenge Pünktlichkeit nicht im privaten Bereich. Bei Verabredungen ist eine Verspätung von einer Viertelstunde üblich. Wenn du also zu jemandem privat eingeladen wirst, rechnen die Gastgeber auch erst ein wenig später mit dir.

Was Meetings betrifft darfst du dich nicht wundern, wenn dort alles drunter und drüber geht. Als Praktikant in Frankreich wirst du schnell merken, dass man sich nicht an Reihenfolgen hält, sondern Besprechungen sehr frei und spontan führt. Inhalte der Besprechung können ebenfalls kurzerhand geändert werden. Plane also auch etwas mehr Zeit für solche Meetings ein, da sie eben auch nie planmäßig zu einer vereinbarten Uhrzeit enden.

Was das Duzen und Siezen betrifft: Da du Gast in einem anderen Land bist, solltest du all deine Kollegen stets Siezen, bis Sie dir etwas anderes anbieten. Aber wundere dich nicht, sollte es während der gesamten Dauer des Praktikums nicht zum Duzen kommen. Es ist einfach üblich in Frankreich, dass man sich überwiegend und sehr lange siezt.

Dein Praktikum in Frankreich: Das sind die No Go's

Wie du sicherlich schon gemerkt hast, spielt das Essen eine zentrale Rolle in Frankreich. Weil die Franzosen viel Wert auf ihre Kochkünste legen, gilt das bei uns übliche Nachwürzen dort als eine kleine Beleidigung. Auch das Nachschenken von Wein oder Wasser sollten Frauen nicht selbst tun, sondern lieber darauf warten, bis es jemand für einen tut. Eine ebenso zentrale Rolle beim Essen spielt der Wein. Eine Flasche Wein als Gastgeschenk mitzubringen ist ebenfalls ein No Go für dein Praktikum in Frankreich. Dies würde so gedeutet werden, dass du den Gastgeber für nicht in der Lage hältst, selbst einen guten Wein zum Essen auszusuchen.

Beim Essen sollten die Hände immer auf dem Tisch bleiben. Übrigens: Wenn im Restaurant Brot gereicht wird, dann ist es für das spätere Essen gedacht. Vor dem eigentlichen Essen mit dem Brot zu beginnen gilt in Frankreich als Fauxpas.

Im Gegensatz zu Deutschland legt man in Frankreich viel Wert auf eine persönliche Beziehung zu seinen Kollegen. Wenn man dich zwischen Tabellenkalkulation und Monatsabrechnung nach deinen Hobbys fragt, dann darfst du ruhig darauf eingehen und die Arbeit für fünf Minuten ruhen lassen. Man legt im französischen Berufsalltag viel Wert auf das persönliche Kennenlernen seiner Mitarbeiter und Kollegen. Trau dich also ruhig, nachzufragen und selbst etwas von dir zu erzählen.

Mit der richtigen Vorbereitung auf deine Zeit als Praktikant in Frankreich wirst du viel Spaß haben und deine Zeit im Ausland genießen. Vermeide die üblichen Fettnäpfchen und beherzige die Tipps, dann wird dein Auslandspraktikum ein voller Erfolg! Weitere Informationen zu deinem Auslandsaufenthalt findest du hier: http://www.allemagne.campusfrance.org/

Ähnliche Artikel
Selbststudium: Wie organisierst du dein Studium von Zuhause?
© GoodStudio | shutterstuck.com
Selbststudium: Wie organisierst du dein Studium von Zuhause?

Studieren wird immer beliebter, zahlreiche junge Menschen entscheiden sich für den Berufseinstieg mit einem Studium. Für ein Studium musst du aber nicht...

Die Top-10 der bestbezahlten Berufe mit Universitätsabschluss!
© Dean Drobot | shutterstock.com
Die Top-10 der bestbezahlten Berufe mit...

Du hast dich bestimmt schon einmal gefragt, welche Jobs besonders lukrativ sind und mit welchem Studiengang du am Ende das meiste Geld verdienst....

Ghostwriting im Studium: Was ist erlaubt?
© Andrey_Popov | shutterstock.com
Ghostwriting im Studium: Was ist erlaubt?

Im Studium begegnen dir immer wieder schriftliche Studienarbeiten, wie Hausarbeiten oder Abschlussarbeiten. Einige Studierende tun sich mit dem Verfassen von...


Praktikumsplätze finden leicht gemacht!

Auf praktikumsstellen.de findest Du täglich aktuelle Praktikumsstellen aus Deiner Umgebung.