praktikumsstellen.de Ratgeber Selbststudium: Wie organisierst du dein Studium von Zuhause?

Selbststudium: Wie organisierst du dein Studium von Zuhause?

Selbststudium: Wie organisierst du dein Studium von Zuhause?
© GoodStudio | shutterstuck.com
Inhalt:
  1. Was ist ein Selbststudium?
  2. Formen des Selbststudiums
    1. Eigenstudium als Autodidakt
    2. Fernstudium als Selbststudium
  3. Woran erkennst du ein Selbststudium?
    1. Voraussetzungen für ein Selbststudium
    2. Welche Eigenschaften helfen bei einem Selbststudium?
    3. 3 hilfreiche Eigenschaften für dein Selbststudium
    4. Allgemeine Hochschulreife für Fernstudium
    5. Nachweis von Sprachtest für Fremdsprachenstudium als Selbststudium
  4. Für wen macht ein Selbststudium Sinn?
    1. Hörsaal geschlossen: Selbststudium während der Corona-Pandemie
  5. Tipps für Organisation und Motivation: Wie lernst du erfolgreich im Selbststudium?
    1. Tipp 1: Passenden Lern- und Arbeitsplatz suchen
    2. Tipp 2: Ordnung ist die halbe Miete
    3. Tipp 3: Arbeitsplan im Selbststudium erstellen
    4. Tipp 4: Vernetze dich mit Gleichgesinnten: Nutze den Online-Campus
    5. Tipp 5: Erholungsphasen einplanen und wahrnehmen
  6. Vor- und Nachteile eines Selbststudiums
    1. Vorteile des Selbststudiums
    2. Nachteile des Selbststudiums

Studieren wird immer beliebter, zahlreiche junge Menschen entscheiden sich für den Berufseinstieg mit einem Studium. Für ein Studium musst du aber nicht unbedingt im Hörsaal in einer Universität sitzen: immer beliebter wird auch das Selbststudium von Zuhause. Was genau ist ein Selbststudium?

Wie genau diese Form des Studierens aussieht, wie du dich organisierst und was du beachten musst, erfährst du in diesem Artikel.

Was ist ein Selbststudium?

Grundsätzlich ist unter dem Begriff Selbststudium die intensive Beschäftigung mit Lerninhalten in den eigenen vier Wänden gemeint, ohne externe Unterstützung in Anspruch zu nehmen. Anders als bei dem Regelstudium an der Uni, kannst du bei einem Selbststudium unabhängig von Zeit und Ort handeln. Oftmals finden auch Aus- und Weiterbildung in Form eines Selbststudiums statt, sodass du dich neben deinem Beruf weiterbildest.

Du bildest dich in einem Selbststudium also im Alleingang fort. Dies wird auch als Autodidakt bezeichnet: Menschen, die sich Wissen oder Fähigkeiten durch Übungen, intensives Lesen, Experimente und Beobachtungen selbst aneignen.

Der Begriff Selbststudium ist nicht eindeutig definiert, weshalb du viele Arten des Studierens teilweise als Selbststudium bezeichnen kannst. Als Studierender bist du eine gewisse Zeit auch in einem Selbststudium, obwohl du an einer Universität eingeschrieben und präsent bist: Immerhin arbeitest du einiges von Zuhause vor und nach, somit besteht auch „das klassische Studium“ teilweise aus einem Selbststudium.

Formen des Selbststudiums

Die Grenzen zwischen offiziellen Lernangeboten und einem reinen Selbststudium ohne jede Unterstützung sind häufig fließend, denn trotz Selbststudium bist du für einen offiziellen Abschluss oder ein Zertifikat auf Instanzen angewiesen.

Der folgende Überblick zeigt, welche Formen des Selbststudiums es gibt.

Eigenstudium als Autodidakt

Einige Menschen können sich Wissen auf hohem Niveau selbstständig aneignen, ohne Hilfe von Experten oder Außenstehenden in Anspruch zu nehmen. Diese Menschen lernen vollkommen ohne äußere Kontrolle, erhalten dabei aber oftmals auch keinen Abschluss oder ein Zertifikat.

Dieser Wissenserwerb bringt der Person selbst natürlich viel, doch offiziell wird dieses Eigenstudium nicht geprüft und dadurch auch nicht formalisiert und anerkannt.
Als Autodidakten werden Menschen bezeichnet, die sich zum Beispiel eine Programmiersprache oder ein Instrument selbst beibringen.

Fernstudium als Selbststudium

Das Fernstudium ist wohle eine der bekannten Formen des Selbststudiums und wird oft mit dem Begriff in Verbindung gebracht. Bei dieser Art des Studierens beruht das ganze Prinzip auf dem Selbststudium. Du absolvierst dein Studium aus der Ferne, also von wo du möchtest, ohne jemals einen Fuß in die Universität gesetzt zu haben.

Heutzutage bieten die meisten Fernhochschulen einen Online-Campus an, so kannst du dich während deines Fernstudiums mit Kommilitonen und Dozierenden austauschen. Durch die Digitalisierung ist es mittlerweile keine Seltenheit mehr, dass online Kurse stattfinden und Fernstudiengänge immer beliebter werden.

Bei einem Fernstudium bist du für die Einteilung der Lerninhalte verantwortlich und kannst komplett frei entscheiden. Lediglich die Prüfungstermine am Ende des Semesters sind vorgegeben und müssen eingehalten werden.

Woran erkennst du ein Selbststudium?

Eins haben alle Formen des Selbststudiums gemeinsam: Das Hauptaugenmerk liegt auf dem eigenständigen Lernen und das unterscheidet das Selbststudium erheblich vom Studium an einer Fachhochschule oder Universität mit Präsenzunterricht.

Voraussetzungen für ein Selbststudium

Offizielle Voraussetzungen für den Beginn eines Selbststudiums gibt es nur wenige. Entweder musst du die allgemeine Hochschulreife oder Berufserfahrung mitbringen. Welche Voraussetzungen du benötigst, erfährst du bei der jeweiligen Akademie oder Fernhochschule.

Welche Eigenschaften helfen bei einem Selbststudium?

Für ein Selbststudium brauchst du eine Menge Disziplin und musst immer am Ball bleiben. Deine Lernerfolge werden oftmals nicht geprüft und auch Abgabefristen sind nicht immer vorgegeben. Zielst du mit dem Selbststudium auf einen Abschluss, musst du auch eine Prüfung bestehen, sodass es in deinem eigenen Interesse liegt, immer am Ball zu bleiben und das Selbststudium nicht auf die leichte Schulter zu nehmen.

3 hilfreiche Eigenschaften für dein Selbststudium

Durchhaltevermögen
Zielstrebigkeit
Selbstdisziplin

Du bist für deinen Lernerfolg verantwortlich und musst dich aktiv mit den Lerninhalten beschäftigen. Bei dieser Art von Wissensaneignung wird dir nichts geschenkt, auch wenn alles aus der Ferne stattfinden. Da viele Menschen neben dem Selbststudium bereits einen Beruf ausüben oder anderen Tätigkeiten nachgehen, ist es wichtig, dass du verschiedene Prioritäten setzt und dich nicht mit Arbeit überschüttest.

Allgemeine Hochschulreife für Fernstudium

Damit du dich an einer Fernuniversität einschreiben und dort studieren kannst, brauchst du wie bei einem Regelstudium an der Universität die allgemeine Hochschulreife. Manchmal gibt es auch Ausnahmen, wenn du zum Beispiel einschlägige Berufserfahrungen nachweisen kannst.

Nachweis von Sprachtest für Fremdsprachenstudium als Selbststudium

Möchtest du in einem Selbststudium eine Fremdsprache lernen, sind häufig hausinterne Sprachtests notwendig oder ein entsprechendes Ergebnisse eines Tests wie IELTS (International Englisch Language Testing System-Test) oder TOEFL (Test of English as a Foreign Language).

Für wen macht ein Selbststudium Sinn?

Besonders, wenn du dich neben deinem Beruf in deiner Freizeit weiterbilden möchtest, ist ein Selbststudium sinnvoll. Du musst nicht unbedingt ein komplettes Studium abschließen, es besteht auch die Möglichkeit online Fort- oder Weiterbildungen sowie Zertifikate abzuschließen.

Das Interesse für ein Selbststudium kann ganz unterschiedliche Gründe haben, letztendlich entscheidest du auf welche Weise du ein Studium absolvierst oder dich weiterbildest. Du kannst am besten einschätzen, ob du dieser Aufgabe des Selbststudiums gewachsen bist.

Hörsaal geschlossen: Selbststudium während der Corona-Pandemie

Aufgrund der Corona-Pandemie wurden viele Studierende an den Hochschulen von heute auf morgen in das Selbststudium geschickt. Was für den einen oder anderen Studierenden sicherlich keine Freude war, insbesondere nicht für die Erstsemester und Universitäts-Frischlinge.

Nicht jeder Mensch ist für das Selbststudium geeignet und doch mussten alle Studierende für eine Zeit lang die Hörsäle räumen und von Zuhause studieren. Die Umstände ließen es nicht anders zu und so mussten sich Professoren, Dozenten und Studierende über Nacht ein Konzept für das Selbststudium überlegen.

Viele Universitäten und Studierende waren mit der fremden Situation schlichtweg überfordert, doch einige haben auch die Vorzüge des online Studiums und Selbststudiums erkannt. Oft ist es doch eine Frage der Organisation und Umsetzungen.

Aber wie organisierst und motivierst du dich in einem Selbststudium am besten?

Tipps für Organisation und Motivation: Wie lernst du erfolgreich im Selbststudium?

Organisation ist für jedes Studium das A und O, vielleicht in einem Selbststudium noch etwas wichtiger. Während eines Selbststudiums fehlt dir die Struktur durch Präsenzvorlesungen und Präsenzseminaren. Je organisierter du bist, desto effizienter und erfolgreicher bist du, deine Resultate beim Lernen werden es beweisen.

Tipp 1: Passenden Lern- und Arbeitsplatz suchen

Mitten auf dem Esstisch zwischen dem Frühstück und Mittagessen türmen sich deine Lernmaterialien – das ist wohl nicht die optimale Lösung zum Lernen und Arbeiten. Du solltest dir einen Ort suchen, an dem du in Ruhe und konzentriert lernen kannst.

Wohnst du vielleicht nicht alleine, sollte es auch ein Zimmer sein, in welchem du ungestört lernen kannst. Ganz wichtig ist auch eine Zimmertür, sodass du dich nicht durch Geräusche, Gespräche oder andere Dinge ablenken lässt.

Dein Arbeitsplatz sollte ausreichend Platz für deine Lernmaterialien bieten, unwichtige Dinge und Ablenkungen wie das Smartphone haben nichts, auf deinem Arbeitsplatz zu suchen.

Tipp 2: Ordnung ist die halbe Miete

Nicht nur dein Arbeitsplatz sollte ordentlich sein, sondern auch deine Lernmaterialien. Deine Unterlagen solltest du einheften, sortieren und ordentlich behandeln. Ein Berg aus Zetteln und Unterlagen ist keine gute Idee.

Eine ordentliche Umgebung und geordnete Materialien wirken sich positiv auf deine Motivation aus, denn es arbeitet doch wohl jeder lieber in einer geordneten Umgebung als im puren Chaos. Ordnung ist auch beim Bearbeiten und Lesen deiner Unterlagen hilfreich- gehe strukturiert vor, mache dir Notizen, nutze Textmarker und Haftzettel für eine gute Übersicht.

Tipp 3: Arbeitsplan im Selbststudium erstellen

Damit dein Selbststudium Struktur erhält, ist es sehr sinnvoll, einen Arbeitsplan zu erstellen. Dieser Arbeitsplan gibt deinem Lernen nicht nur Struktur, sondern fördert auch Ordnung und Übersicht.

Plane ausreichend Zeit für die Themen und Aufgaben ein, setze dir persönliche Ziele und Limits – so behältst du einen Überblick und kannst deine Fortschritt gut erkennen.

Tipp 4: Vernetze dich mit Gleichgesinnten: Nutze den Online-Campus

Manchmal bist du dir unsicher oder hast doch Fragen? Du trittst auf der Stelle und kommst nicht wirklich vorn? Viele Fernhochschulen und Akademien für das Selbststudium bieten einen online Campus oder eine online Community für den Austausch mit anderen an. Erkundige dich bei deinem Anbieter und nutze diese Möglichkeit.

Auch, wenn du beim Selbststudium größtenteils auf dich selbst angewiesen bist, kann dir mentale Unterstützung und der Austausch weiterhelfen. Dadurch können sich nicht nur Fragen klären, du erhältst auch wieder neue Motivation, um am Ball zu bleiben. Manchmal kann so ein Austausch mental viel bewirken.

Tipp 5: Erholungsphasen einplanen und wahrnehmen

Ein Selbststudium bedeutet Arbeit und kostet Kraft, deshalb ist es wichtig, dass du an ausreichend Erholungsphasen und Pausen denkst. Langes Herumsitzen belastet Körper und Geist, deshalb sind Bewegung und frische Luft sehr wichtig.

Vergiss dich bei deinem Selbststudium nicht selbst und gönn dir auch Auszeiten vom Lernen. Das wird sich nicht nur positiv auf dein Wohlbefinden auswirken, sondern auch auf das Selbststudium.

Vor- und Nachteile eines Selbststudiums

Sicherlich hat jede Form des Studierens seine Vor- und Nachteile. Welche Punkte für dich relevant oder weniger wichtig sind, kannst nur du festlegen.

Vorteile des Selbststudiums

  • Zeitliche und räumliche Flexibilität
  • Eigenes Lerntempo
  • Persönliche Themenauswahl
  • Kostenlose/kostengünstige Angebote im Internet
  • Vereinbarkeit mit Beruf/Familie/Pflege

Nachteile des Selbststudiums

  • Keine oder geringe Erfolgskontrolle
  • Mangelnde Strukturierung
  • Gegebenenfalls keinen Studienabschluss oder Zertifikate
  • Eigene Kosten und eventuell Studiengebühren
  • Wenig Sozialkontakte

Ein Selbststudium hat klare Vorteile, aber auch Nachteile. Letztendlich entscheidest du, ob ein Selbststudium für dich infrage kommt oder nicht. Es hängt auch von deiner eigenen Person und deinen Umständen ab. Für die Vereinbarkeit von Beruf und Familie kann das Selbststudium durchaus sehr attraktiv sein. Wir wünschen dir viel Erfolg und anhaltende Motivation für dein Selbststudium.

Bild: Anastasia Johlen
Anastasia Johlen (45 Artikel)

Anastasia Johlen hat Germanistische Sprachwissenschaften und Literaturwissenschaften in Paderborn studiert. Während ihres Studiums hat sie bereits in journalistischen Redaktionen als freie Mitarbeiterin gearbeitet. Moderationen, Nachrichten und Artikel: alles kein Problem. Texten war schon immer ihre Leidenschaft. Auf praktikumsstellen.de ist sie für den Bereich rund um Berufseinstieg, Büroalltag und Work-Life-Balance zuständig.

Letzte Artikel
Ähnliche Artikel
Ein Praktikum im Bereich Social Media: Geld verdienen mit Facebook, Twitter und Co.
© Aysezgicmeli / shutterstock.com
Ein Praktikum im Bereich Social Media: Geld verdienen mit...

Auf Twitter und Instagram hast du hunderte Follower, auf deiner Facebook-Seite ist auch immer etwas los, und wie man sich selbst (oder auch ein Unternehmen),...

Kleidung im Praktikum - Do's und Don'ts beim Dresscode
© Boyan Dimitrov / shutterstock.com
Kleidung im Praktikum - Do's und Don'ts beim Dresscode

Kleider machen Leute. Mit dieser Weisheit wurdest du bestimmt auch schon vertraut gemacht. Als Praktikant ist man in der Arbeitswelt zwar erst noch ganz am Anfang,...

Die 10 größten Stolperfallen im Praktikum - So vermeidest du fiese Fettnäpfchen
© pathdoc | shutterstock.com
Die 10 größten Stolperfallen im Praktikum - So vermeidest...

Stolperfallen lauern überall dort, wo sich Anfänger bewegen. Ob in einem Verein, beim Sport oder eben auch im Berufsleben. Gerade letzteres ist dafür...


Praktikumsplätze finden leicht gemacht!

Auf praktikumsstellen.de findest Du täglich aktuelle Praktikumsstellen aus Deiner Umgebung.