praktikumsstellen.de Ratgeber Persönliche Stärken? Tipps für Praktikanten – So findest...

Persönliche Stärken? Tipps für Praktikanten – So findest du heraus, wo deine Stärken liegen

Persönliche Stärken? Tipps für Praktikanten – So findest du heraus, wo deine Stärken liegen
© lassedesignen / shutterstock.com
Inhalt:
  1. Was sind Stärken?
  2. Stärken von Praktikanten: Eine Liste mit möglichen Stärken
  3. Tipps für Praktikanten: So findest du deine Stärken
    1. 1. Tipp für Praktikanten: Notiere, worin du gut bist
    2. 2. Tipp für Praktikanten: Bewerte die Punkte auf deiner Liste
    3. 3. Tipp für Praktikanten: Stärken stärken

Woher soll man eigentlich wissen, worin man so richtig gut ist? Und wie findet man heraus, wo die eigenen Stärken liegen? Schließlich ist man noch sehr jung und hat bisher immer nur die Schulbank gedrückt. Doch in jedem Vorstellungsgespräch kommt früher oder später die unausweichliche Frage: Was sind deine Stärken? Hier erfährst du, wie du die Antwort auf diese Frage findest.

Was sind Stärken?

Stärken sind mehr als nur Fähigkeiten und mehr als nur die Dinge, in denen man gut ist. Man kann nämlich in vielen Dingen gut sein, obwohl sie einem gar nicht liegen. Ein Beispiel aus dem Haushalt: Wenn du jemand bist, der sehr gründlich und gewissenhaft ist, dann bist du vermutlich sehr gut im Staubsaugen. Dass heißt aber noch lange nicht, dass das Staubsaugen zu deinen Stärken gehört. Vielleicht hasst du es ja sogar? So ähnlich kann es dir bei der Berufswahl ergehen. Wenn du gut in Mathe bist und aus diesem Grund ein Praktikum wählst, wo du viel mit Zahlen zu tun hast, bist du vielleicht richtig gut darin, merkst aber insgeheim, dass dir die Ausübung dieses Berufes gar keinen Spaß macht. Viele Schülerinnen und Schüler wählen einen Beruf, weil sie glauben, dass sie darin ihre Stärken ausleben können. Doch leider setzen sich nur die wenigsten wirklich mit ihren Stärken auseinander.

Stärken sind also nicht nur Fähigkeiten, sondern vielmehr persönliche Eigenschaften die bestimmen, wie wir eine Aufgabe anpacken oder auch wie wir mit Menschen umgehen. Laut DUDEN beinhaltet der Begriff „Stärken“ eine Vielzahl an unterschiedlichen Bedeutungen. Damit ist neben der körperlichen Kraft eines Menschen auch die Macht einer Person gemeint. Eine dritte Bedeutung des Wortes bezieht sich auf die Leistungsfähigkeit und auch Funktionsfähigkeit. Stärken auf einem bestimmten Gebiet zu haben bedeutet, dort einen hohen Grad an Leistungskraft erbringen zu können, oder auch einen hohen Grad an Wirksamkeit. Wenn du also nach deinen Stärken suchst, dann solltest du diese Definitionen von Stärke im Hinterkopf bewahren.

Stärken von Praktikanten: Eine Liste mit möglichen Stärken

  • Leistungsbereitschaft
  • Präzision
  • Durchsetzungsvermögen
  • Ausdauer
  • Verantwortungsbewusstsein
  • Offenheit
  • Urteilsvermögen
  • Konfliktfähigkeit
  • Zuverlässigkeit
  • Kreativität

Tipps für Praktikanten: So findest du deine Stärken

Nicht nur für die Berufswahl oder die Wahl eines Praktikumsplatzes ist es wichtig, sich mit den eigenen Stärken auseinanderzusetzen. Denn nur so wirst du wissen, wonach du bei der Suche nach einem passenden Beruf Ausschau halten solltest. Kenne deine persönlichen Stärken und finde so deinen Traumberuf!

1. Tipp für Praktikanten: Notiere, worin du gut bist

Erstelle eine Liste mit all den Dingen, die dir leicht von der Hand gehen. Worin bist du gut? Limitiere diese Liste nicht nur auf berufliche Qualifikationen. Hier geht es um dich als Person. Notiere also beispielsweise auch, dass du ein guter Zuhörer bist oder du gut darin bist, deine Freunde zum Lachen zu bringen. Damit dir das Erstellen dieser Liste ein wenig leichter fällt, hier ein paar Fragen, die du dir beantworten kannst:

  • Was sind meine Hobbys?
  • Worin kenne ich mich gut aus?
  • Welche Dinge fallen mir leicht?
  • Welche Fähigkeiten zeichnen mich aus?
  • Was kann ich, was andere nicht können?
  • Welche Eigenschaften schätzen andere an mir?

Weil man selbst manchmal nicht so recht weiß, worin man gut ist, hilft es oft, Familienmitglieder und Freunde zu fragen. Diese kennen einen meist sehr gut und sehen Stärken, die man selbst nicht wahrnimmt weil sie einem selbstverständlich erscheinen.

2. Tipp für Praktikanten: Bewerte die Punkte auf deiner Liste

Wie überall im Leben spielt Qualität eine bedeutendere Rolle als Quantität. Damit du dich in deiner langen Liste zurechtfindest, solltest du die darin aufgeschrieben Punkte bewerten. Welcher Punkt ist dir besonders wichtig? Worin bist du deutlich besser als viele andere? Und welche Punkte lassen sich gut auf deine zukünftige berufliche Laufbahn anwenden? Nicht alle vermeintlich „privaten Stärken“ müssen nur auf dein Privatleben anwendbar sein. Nehmen wir das Beispiel von eben: Du bist ein guter Zuhörer und hast deswegen das Vertrauen all deiner Freunde? Dann eignest du dich hervorragend für eine Position in einer Beratungsstelle. Du wirst dich gut um die Anliegen deiner Mitarbeiter oder Kunden kümmern können und stets ein offenes Ohr für diese haben. Erstelle eine Skala von 1 bis 10 und gibt jedem Punkt eine Gewichtung. Am Ende entscheidest du dich für die Top 5.

3. Tipp für Praktikanten: Stärken stärken

Da du als Praktikant noch am Anfang deines Berufslebens stehst, hast du die Möglichkeit, dich so früh wie möglich mit deinen Stärken auseinanderzusetzen. Dies gibt dir viel Zeit, deine Stärken zu stärken. Du kennst jetzt bereits deine 5 wichtigsten Stärken. Überlege dir, wie du diese weiter ausbauen kannst oder daraus berufliche Qualifikationen ziehen kannst. Vielleicht wird nach der Schule eine AG angeboten, die du besuchen kannst und die für den Ausbau einer deiner Stärken nützlich sein könnte? Oder suche dir ein Vorbild, dass eine deiner Stärken verkörpert und frage nach hilfreichen Ratschlägen, wie man sich auf diesem Gebiet verbessern kann. Arbeitest du so intensiv an deinen Stärken, wirst du belohnt. Und zwar mit deinem Traumjob. Schon Konfuzius wusste: Wähle einen Beruf, den du liebst, und du brauchst keinen Tag in deinem Leben mehr zu arbeiten. Schaffe Klarheit über deine Stärken, denn nur so kannst du diese gezielt einsetzen. Dadurch bekommst du, selbst als Berufsanfänger oder Praktikant, mehr Selbstsicherheit und kannst deine Fähigkeiten bestmöglich einsetzen.  

Ähnliche Artikel
Hochsensibilität: Was bedeutet das für dein Berufsleben?
© WAYHOME studio | shutterstock.com
Hochsensibilität: Was bedeutet das für dein Berufsleben?

Sensible Menschen kennt vermutlich jeder. Diese Personen bekommen oft Sätze wie „Mensch, sei doch nicht so sensible“ oder „Stell dich nicht so...

6 Tipps: So ergatterst du den Praktikumsplatz deiner Träume!
© Antonio Guillem | shutterstock.com
6 Tipps: So ergatterst du den Praktikumsplatz deiner Träume!

Es gibt da diesen einen ganz besonderen Praktikumsplatz, den du mehr als alles andere haben möchtest? Dieses eine Unternehmen, bei dem du seit du denken kannst...

Dein Praktikum in Afrika: Zwischen Löwen in der Savanne und boomenden Wirtschaftsmetropolen
© Andrea Willmore / shutterstock.com
Dein Praktikum in Afrika: Zwischen Löwen in der Savanne...

Kaum ein Kontinent ist so facettenreich wie der afrikanische. Dort gibt es endlose Wüsten, tiefe Dschungel, den schneebedeckten Kilimandscharo, weite...

Diese Bereiche könnten dich auch interessieren

Praktikumsplätze finden leicht gemacht!

Auf praktikumsstellen.de findest Du täglich aktuelle Praktikumsstellen aus Deiner Umgebung.