praktikumsstellen.de Ratgeber Die wichtigsten Fragen rund ums Praktikum

Die wichtigsten Fragen rund ums Praktikum

Die wichtigsten Fragen rund ums Praktikum
© Roman Samborskyi | shutterstock.com
Inhalt:
  1. Musst Du alle Fragen währen des Bewerbungsgesprächs ehrlich beantworten ?
  2. Gibt es Unterschiede zwischen Pflichtpraktikum und freiwilligen Praktikum?
  3. Praktikumsvertrag- ja oder nein?
  4. Hast Du als Praktikant/-in Anspruch auf Urlaub und eine Vergütung?
  5. Wie sind deine Arbeitszeiten als Praktikant/-in geregelt?
  6. Probezeit in einem Praktikum?
  7. Hast du Anspruch auf ein Praktikumszeugnis?

Ein Praktikum ist perfekt, um herauszufinden, wie Du dich beruflich orientieren möchtest- so stürzt Du dich nicht kopfüber in das Berufsleben, sondern sammelst erste Erfahrungen. Aber was für Rechte hast Du als Praktikant/-in? Gibt es einen Unterschied zwischen freiwilligen Praktika und Pflichtpraktika? Wir klären für Dich die häufigsten Fragen rund ums Praktikum:

Musst Du alle Fragen währen des Bewerbungsgesprächs ehrlich beantworten ?

Natürlich möchtest Du den Praktikumsbetrieb beeindrucken, aber lügen ist hierbei ein absolutes No-Go. So darfst Du in Bezug auf deine Ausbildung nicht lügen und zum Beispiel behaupten, dass Du einen höheren Schulabschluss hast. Falls Du in irgendeiner Form beeinträchtigt bist oder andere Schwierigkeiten hast, wäre es ratsam, direkt mit offenen Karten zu spielen.

Trotzdem gibt es auch Themen, die dein potentieller Praktikumsgeber nicht wissen muss, so lange diese nicht ausschlaggebend für den Praktikumsplatz sind.

Themen auf die du nicht antworten musst:

  • Fragen zum Intimleben
  • diskriminierende Fragen zum Äußeren (z.B. zur Figur/ Körperschmuck)
  • Fragen über die Parteizugehörigkeiten

Tipp: Natürlich kann nicht jede Praktikumssituation verallgemeinert werden. So solltest du die Fragen beantworten, falls Du zum Beispiel ein Praktikum im Pflegebereich machen möchtest und Piercings trägst. Fragen wie „Können Sie den Piercing rausnehmen?“ sollten nicht ignoriert werden.

Gibt es Unterschiede zwischen Pflichtpraktikum und freiwilligen Praktikum?

Das Pflichtpraktikum ist während der Schul- oder Studiumszeit vorgeschrieben und muss für den erfolgreichen Abschluss absolviert werden. Hierbei müssen bei Schülerpraktika andere Richtlinien eingehalten werden, als bei Studenten.
Schüler unter 15 Jahre dürfen maximal sieben Stunden pro Tag arbeiten. Über 15 Jahre sind pro Tag 8 Stunden drin, wobei in beiden Pausen von mindestens 30 Minuten vorgesehen sind.
Studenten müssen sogar bestimmte Zeiträume und Stundenzahlen erfüllen. Als Student hast Du bestimmte Vorgaben und Aufgaben, die Du während deines Praktikums machen musst. Einige Studiengänge verlangen tabellarische Tagesabläufe deines Praktikums und andere Bereiche wünschen eine schriftliche Ausarbeitung des Praktikums. Ein Recht und Anspruch auf Urlaub oder eine Vergütung hast du während des Pflichtpraktikums nicht.
Freiwillige Praktika sind also alle diejenigen, die Du nicht verpflichtend machst, sondern aus Interesse und als Orientierungspunkt nach der Schule oder vor/ nach dem Studium.

Praktikumsvertrag- ja oder nein?

Es ist weder für Dich noch für den Praktikumsgeber verpflichtend einen Vertrag abzuschließen. Aber für beide Seiten ist es von Vorteil, da so deine Rechten und Pflichten festgehalten werden. Denn gesetzlich gibt es keine Regelungen für Praktikanten. Falls es zu rechtlichen Problemen kommen sollte, können beide Parteien auf den Praktikumsvertrag zurück greifen.

Beispiel Checkliste für einen Praktikumsvertrag:

  • Arbeitszeiten festhalten
  • Praktikumszeitraum
  • höhe der Vergütung
  • Pflichtaufgaben
  • Urlaubsanspruch
  • Krankheitsregelung

Hast Du als Praktikant/-in Anspruch auf Urlaub und eine Vergütung?

Hier kommt es wieder darauf an, was für ein Praktikum Du machst. Handelt es sich um ein Pflichtpraktikum, hast du weder Anspruch auf eine Vergütung noch auf Urlaub. Machst du das Praktikum freiwillig ergibt sich für den Praktikumsgeber nach dem Berufsbildungsgesetzt (BBiG) eine Pflicht für eine Vergütung und Urlaubstage, genau wie bei Azubis. So hast Du als Praktikant/-in einen Urlaubsanspruch von mindestens zwei Tagen pro Monat und musst eine Vergütung bekommen, die allerdings nicht gesetzlich geregelt ist.

Wie sind deine Arbeitszeiten als Praktikant/-in geregelt?

Prinzipiell darfst Du nicht länger als 8 Stunden am Tag arbeiten, da es sich dabei um eine festgesetzte Höchstdauer handelt. Diese wird durch das Arbeitszeitgesetzt (ArbZG) für Arbeitnehmer und Azubis geregelt und gilt auch für Praktikanten. Durch die Pflicht zur Sonn- und Feiertagsruhe, also einem Verbot an diesen Tage zu arbeiten, wird ebenfalls durch das Arbeitszeitgesetzt geregelt. Natürlich gibt es festgelegte Ausnahmen, wie zum Beispiel während eines Praktikums bei der Feuerwehr, in Krankenhäusern oder bei der Presse. Danach muss Du aber einen anderen Ruhetag bekommen.

Probezeit in einem Praktikum?

Genau wie bei anderen Arbeitsverhältnissen gibt es auch bei einem Praktikum die Probezeit. Diese richtet sich nach deinem Praktikumszeitraum und kann individuell abgesprochen werden.
So hast Du beispielsweise bei einem dreimonatigen Praktikum eine Probezeit von etwas zwei Wochen.

Hast du Anspruch auf ein Praktikumszeugnis?

Ja hast Du! Der Praktikumsgeber muss dir ein schriftliches Zeugnis ausstellen und muss Angaben über das Praktikum enthalten. Wenigstens sollte das Zeugnis verdeutlichen, was Du während des Praktikums, in welchem Zeitraum, gelernt hast und was für ein Praktikum es war. Auf Wunsch kann das Zeugnis mit weiteren Angaben ergänzt werden.

Bild: Anastasia Johlen
Anastasia Johlen (33 Artikel)

Anastasia Johlen hat Germanistische Sprachwissenschaften und Literaturwissenschaften in Paderborn studiert. Während ihres Studiums hat sie bereits in journalistischen Redaktionen als freie Mitarbeiterin gearbeitet. Moderationen, Nachrichten und Artikel: alles kein Problem. Texten war schon immer ihre Leidenschaft. Auf praktikumsstellen.de ist sie für den Bereich rund um Berufseinstieg, Büroalltag und Work-Life-Balance zuständig.

Letzte Artikel
Ähnliche Artikel
Dein Praktikum in Afrika: Zwischen Löwen in der Savanne und boomenden Wirtschaftsmetropolen
© Andrea Willmore / shutterstock.com
Dein Praktikum in Afrika: Zwischen Löwen in der Savanne...

Kaum ein Kontinent ist so facettenreich wie der afrikanische. Dort gibt es endlose Wüsten, tiefe Dschungel, den schneebedeckten Kilimandscharo, weite...

Vom Absolventen zum Praktikanten? 8 Gründe für ein Praktikum nach dem Studium
© Minerva Studio / shutterstock.com
Vom Absolventen zum Praktikanten? 8 Gründe für ein...

Dieses Thema wird heiß diskutiert: Sollten Absolventen ein Praktikum absolvieren? Die eine Seite ist der Meinung: Nein! Denn wer bereits ein Studium...

Tipps für dein Auslandspraktikum in Frankreich
© S.Borisov / shutterstock.com
Tipps für dein Auslandspraktikum in Frankreich

Frankreich gehört zu unseren wichtigsten Handelspartnern. Kein Wunder, dass so viele Schülerinnen und Schüler, aber auch Studenten, dort ein...

Diese Bereiche könnten dich auch interessieren

Praktikumsplätze finden leicht gemacht!

Auf praktikumsstellen.de findest Du täglich aktuelle Praktikumsstellen aus Deiner Umgebung.