praktikumsstellen.de Ratgeber Berufseinstieg: So machst du dein Praktikum zum Vollzeitjob!

Berufseinstieg: So machst du dein Praktikum zum Vollzeitjob!

So machst du dein Praktikum zum Vollzeitjob!
© pathdoc | shutterstock.com
Inhalt:
  1. Top 10 Soft Skills: Grundvoraussetzung für den Vollzeitjob!
  2. 10 Tipps für die Übernahme – vom Praktikum zum Vollzeitjob!
    1. 1. Tipp: Mach dir einen Namen!
    2. 2. Tipp: Informiere dich ausreichend!
    3. 3. Tipp: Setz dir persönliche Ziele!
    4. 4. Tipp: Kenne deine Branche!
    5. 5. Tipp: Sei dir nicht zu schade für einfache Aufgaben!
    6. 6. Tipp: Scheu dich nicht Fragen zu stellen!
    7. 7. Tipp: Such dir einen Mentor!
    8. 8. Tipp: Zeig dich professionell und souverän!
    9. 9. Tipp: Knüpfe professionelle Kontakte!
    10. 10. Tipp: Sei enthusiastisch und motiviert!

Insbesondere nach dem Studium bietet ein Berufspraktikum den optimalen Einstieg in die Praxis. Ganz gleich, ob ein Praktikum oder Volontariat, die praktische Erfahrung verschafft dir deutliche Vorteile bei der anschließenden Jobsuche. Doch wie wäre es, wenn du dein Praktikum direkt in einen Vollzeitjob verwandeln könntest? Einige Unternehmen bieten besonders kompetenten Praktikanten eine Festanstellung an. Wir geben dir im Folgenden nützliche Tipps, wie dir die Jobsuche erspart bleibt, indem du deinen Arbeitgeber von dir überzeugst und dein Praktikum zum Vollzeitjob machst!

Top 10 Soft Skills: Grundvoraussetzung für den Vollzeitjob!

Neben unseren 10 Tipps, wie du dich als Praktikant, Volontär oder Minijobber im Unternehmen zeigst, um in vollzeit übernommen zu werden, solltest du bestimmte Soft Skills und Fähigkeiten mitbringen. Einige sind besonders gefragt und heutzutage unerlässlich für eine erfolgreiche Karriere. Damit die Übernahme also gelingt und du dein Praktikum in eine Vollzeitstelle verwandeln kannst, solltest du die folgenden Top 10 Fähigkeiten und Skills mitbringen:

  • Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit
  • Kreativität und neue Ideen
  • Kommunikative Kompetenz
  • Konfliktfähigkeit
  • Eigeninitiative
  • Teamfähigkeit und Empathie
  • Verantwortungsbereitschaft
  • Kritikfähigkeit
  • Analytische Fähigkeiten
  • Leistungsbereitschaft

10 Tipps für die Übernahme – vom Praktikum zum Vollzeitjob!

Unternehmen wünschen sich motivierte und zielstrebige Mitarbeiter. Auch von ihren Volontären, Trainees und Praktikanten verlangen Arbeitgeber eine hohe Arbeitsmoral, Teamfähigkeit und selbstständiges Arbeiten. Insbesondere als Trainee stehen die Chancen gut, vom Unternehmen übernommen zu werden. Volontäre, Minijobber und Praktikanten haben es da schon etwas schwerer, insbesondere wenn es um einen Vollzeitjob geht. Mit den folgenden Tipps kannst du deinen Chef von dir überzeugen und schaffst so den direkten Berufseinstieg.

1. Tipp: Mach dir einen Namen!

Erfolgreiche Arbeitsbeziehungen erfordern gute kommunikative Fähigkeiten und eine positive Einstellung. Zu Beginn deines Praktikums solltest du dich allen Mitarbeitern und Vorgesetzten persönlich vorstellen, da sie dich sonst eventuell nicht einmal bemerken.
Als neues Mitglied im Team ergreifst du die Initiative und stellst dich mit einer positiven und freundlichen Ausstrahlung vor, – so wird dich gewiss jeder wahrnehmen.

2. Tipp: Informiere dich ausreichend!

Nimm dir vorab etwas Zeit und recherchiere die wichtigsten Informationen rund um deinen potenziellen neuen Arbeitgeber. Auch während deines Praktikums solltest du dich weiterhin informieren und sowohl ältere als auch aktuelle Zeitungsartikel oder Online-Reviews lesen.
Versuch, alle wichtigen Daten und Infos zu sammeln, – das gibt dir nicht nur ein sicheres Gefühl, sondern zeigt auch dein großes Interesse am Unternehmen.

3. Tipp: Setz dir persönliche Ziele!

Zu Beginn deines Praktikums kannst du dir bestimmte Ziele setzten und deinem Chef mit Engagement und großem Arbeitseinsatz zeigen, dass du fester Bestandteil des Unternehmens werden möchtest. Frag nach neuen Aufgaben, sobald du Projekte beendet hast, und versuche dich vor und während deiner Zeit als Praktikant weiterzubilden.
Insbesondere Fachjournals und unternehmensbezogene Literatur sollten dein ständiger Begleiter sein. Zu deinen persönlichen Zielen könnte zudem der Erwerb bestimmte notwendiger oder gewünschter Fähigkeiten und Skills gehören, die du zur Übernahme in einen Vollzeitjob schließlich vorweisen kannst.

4. Tipp: Kenne deine Branche!

Bereits während des Praktikums solltest du dich ausreichend über das Unternehmen und die Branche informieren, denn nur wer sich am Arbeitsmarkt gut auskennt, kann auch Erfolg haben. Wirf vielleicht auch einen Blick auf die Konkurrenz und verschaff dir so einen Eindruck von den Besonderheiten deines Arbeitgebers.
Dein Vorgesetzter wird es besonders schätzen, wenn du dich nicht nur mit Fachwissen, sondern auch mit unternehmerischen Kenntnissen präsentierst.

5. Tipp: Sei dir nicht zu schade für einfache Aufgaben!

Du solltest dich darauf einstellen, in deinem Praktikum ebenso wie im Minijob oder Volontariat ab und zu einfache Aufgaben zu übernehmen. Es kann durchaus vorkommen, dass du mal Kaffee für die anderen Mitarbeiter oder deinen Chef kochen musst.
Du kannst selbstverständlich mit deinem Vorgesetzten darüber sprechen und ihn über deine eigentlichen beruflichen Ziele und Vorstellungen in Kenntnis setzen. Versuch dir jedoch immer wieder vor Augen zu führen, dass alle Jobs und Position auch einfache und langweilige Aufgaben erfordern. Wenn du zeigst, dass du dir nicht zu schade dafür bist, wird dies das Team begeistern und deine hohe Bereitschaft zeigen.

6. Tipp: Scheu dich nicht Fragen zu stellen!

Nutze deinen Status als wissbegieriger Student und frag, was das Zeug hält. Als Praktikant wird nicht vorausgesetzt, dass du bereits alles über die Industrie und Branche weist. Aus diesem Grund solltest du die Gelegenheit nutzen und dich nicht scheuen, Fragen zu stellen.
Du wirst vermutlich keine bessere Gelegenheit mehr bekommen, alles über die verschiedenen Berufe, das Unternehmen und die Branche zu erfahren. Außerdem zeigt dies dein großes Interesse und gibt Kollegen wie Vorgesetzten die Möglichkeit, dich besser kennenzulernen.

7. Tipp: Such dir einen Mentor!

Gewiss lernst du im Praktikum Kollegen oder Vorgesetzte kennen, zu denen du aufschaust. Zu diesen Personen solltest du eine gute Beziehung aufbauen, sodass du auch in Zukunft von ihrem Wissen und ihren Kompetenzen profitieren kannst.
Fachkräfte freuen sich schließlich darüber, wenn sie die Möglichkeit bekommen, Berufseinsteigern mit ihrer Erfahrung zu helfen. Ein guter Mentor ist bereit, seine Kenntnisse zu teilen, und freut sich mit dir, wenn du berufliche Erfolge erzielst.

8. Tipp: Zeig dich professionell und souverän!

Sorge von Beginn an für ein professionelles Auftreten und vermeide es, dich an Getratsche oder unnötigem Geläster im Pausenraum zu beteiligen. Behalte dein positives Auftreten und deine Motivation vom Anfang bei und achte darauf, während der Arbeitszeit unter keinen Umständen persönliche SMS zu verschicken oder Telefonate zu führen.
Auch deine Pausenzeiten solltest du nicht überziehen. Sorge zudem über die Arbeitszeit hinaus auch in der Freizeit für ein professionelles Auftreten, um eine mögliche Übernahme in dem Vollzeitjob nicht zu gefährden.

9. Tipp: Knüpfe professionelle Kontakte!

Du solltest zwar nicht zu viel tratschen, allerdings ist Kommunikation im Praktikum oder Volontariat sehr wichtig. Insbesondere die Beziehung zu deinen Kollegen und Vorgesetzten gilt es zu pflegen und auf einer professionellen Ebene zu stärken.
Beziehungen sind schließlich in vielen Fällen der Schlüssel zur erfolgreichen Karriere. Ein gutes Netzwerk wird dir auch in deiner beruflichen Zukunft viele neue Möglichkeiten eröffnen, dich weiterzuentwickeln.

10. Tipp: Sei enthusiastisch und motiviert!

Wie bereits erwähnt, solltest du deinen Enthusiasmus und deiner Motivation offen zeigen und eventuell um Erlaubnis zur Teilnahme an Meetings oder Workshops bitten. Von Angestellten mit großer Eigeninitiative profitiert schließlich das gesamte Unternehmen. Falls du also eine Vollzeitstelle im Anschluss an dein Praktikum anstrebst, sollte dein Auftreten auch zu diesem Vorhaben passen.

Wie du gesehen hast, gibt es einige Tipps, die dir den Weg in den Vollzeitjob erleichtern können. Wenn du bereits im Praktikum überzeugen willst und vom Unternehmen übernommen werden möchtest, solltest du nicht nur die notwendigen Soft Skills und Fähigkeiten mitbringen, sondern dich mit den hier genannten Möglichkeiten gezielt darauf vorbereiten. Dabei ist es ganz egal, wie deine Ausgangssituation ist, wichtig ist vor allem, dass du dich motiviert und engagiert zeigst und dich als unverzichtbarer Bestandteil des Teams erweist.

Bild: Lillia Seifert
Lillia Seifert (19 Artikel)

Lillia Seifert hat Anglistik, Soziologie und Interdisziplinäre Medienwissenschaft an der Universität Bielefeld studiert. Sie veröffentlichte bereits eigene Texte und arbeitete neben dem Studium als Social Media Managerin. Die Kenntnisse in verschiedenen Bereichen machen es ihr leicht, Texte mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten zu erstellen. Sie unterstützt das Team von praktikumsstellen.de, indem sie Artikel mit hilfreichen Tipps und Informationen erstellt.

Letzte Artikel
Ähnliche Artikel
Das Eisenhower- Prinzip: Mit Prioritäten zu mehr Produktivität
© WAYHOME studio | shutterstock.com
Das Eisenhower- Prinzip: Mit Prioritäten zu mehr...

Ob im Alltag, in der Schule oder Uni, während der Arbeit oder im Praktikum: Aufgaben, Termine und Erinnerungen begegnen uns täglich überall. Viele...

Praktikum in der Gastronomie
© baranq / shutterstock.com
Praktikum in der Gastronomie

In einer Gourmet-Küche zu arbeiten, in einem Luxushotel, oder einer angesagten Bar ist für viele ein Traum. Speisen und Getränke in völliger...

Stress lass nach! Zwischen Praktikum, Uni und Nebenjob den Burn Out vermeiden
© Kues / shutterstock.com
Stress lass nach! Zwischen Praktikum, Uni und Nebenjob...

Das Klischee des faulen Studenten, der jeden Tag bis zum Mittag schläft, dann für zwei Stunden zur Uni fährt und danach mit seinen Freunden feiern geht...

Diese Bereiche könnten dich auch interessieren

Praktikumsplätze finden leicht gemacht!

Auf praktikumsstellen.de findest Du täglich aktuelle Praktikumsstellen aus Deiner Umgebung.