praktikumsstellen.de Bewerbungstipps Telefoninterview: Tipps für ein Bewerbungsgespräch per...

Telefoninterview: Tipps für ein Bewerbungsgespräch per Telefon!

Telefoninterview: Tipps für ein Bewerbungsgespräch per Telefon!
© GaudiLab | shutterstock.com
Inhalt:
  1. Was genau ist ein Telefoninterview?
  2. Warum nutzen Unternehmen das Vorstellungsgespräch per Telefon?
  3. 5 Tipps zur Vorbereitung auf das Telefoninterview!
    1. 1. Tipp: Mach deine Hausaufgaben!
    2. 2. Tipp: Bereite einen Spickzettel vor!
    3. 3. Tipp: Lege dir deinen Lebenslauf bereit!
    4. 4. Tipp: Lass dich nicht stören!
    5. 5. Tipp: Sorge für die richtige Technik!
  4. Bewerbungsgespräch per Telefon: 10 typische Fragen im Telefoninterview!
    1. 1. Frage: Was für Aufgaben hatten Sie in Ihrer bisherigen Position?
    2. 2. Frage: Welche Gehaltsvorstellungen haben Sie?
    3. 3. Frage: Warum möchten Sie den Job wechseln?
    4. 4. Frage: Welche Herausforderungen hatten Sie in Ihrem bisherigen Job?
    5. 5. Frage: Wieso möchten Sie unsere Stelle?
    6. 6. Frage: Weshalb sind ausgerechnet Sie für die Position geeignet?
    7. 7. Frage: Was ist Ihnen im neuen Job besonders wichtig?
    8. 8. Frage: Erzählen Sie etwas über sich!
    9. 9. Frage: Was ist Ihre größte Schwäche?
    10. 10. Frage: Was ist Ihre größte Stärke?
  5. Dos und Don'ts während des Bewerbungsgespräches per Telefon

Du hast dich für ein Praktikum oder einen neuen Job beworben und wurdest zu einem Vorstellungsgespräch per Telefon eingeladen? Dann stellst du dir sicher die Frage, wie genau das Telefoninterview abläuft und was du bei der Durchführung beachten musst. Wir erklären dir im Folgenden, wie genau das telefonische Bewerbungsgespräch funktioniert und wie du dich am besten darauf vorbereiten kannst. Darüber hinaus geben wir dir ein paar hilfreiche Tipps, mit denen du deinen potenziellen neuen Arbeitgeber von dir überzeugst und den Praktikumsplatz oder die neue Stelle bekommst!

Was genau ist ein Telefoninterview?

Grundsätzlich ist ein Telefoninterview nichts anderes als ein persönliches Bewerbungsgespräch, weshalb du dich auch dementsprechend gut darauf vorbereiten solltest. In den meisten Fällen wird ein solcher Termin für das telefonische Vorstellungsgespräch vorab per E-Mail vereinbart. Seltener kann es jedoch sein, dass der Personaler oder der Verantwortliche sich spontan telefonisch auf deine Bewerbung meldet. Im Folgenden beschreiben wir die Relevanz von Telefoninterviews für Unternehmen und Arbeitgeber.

Warum nutzen Unternehmen das Vorstellungsgespräch per Telefon?

Bereits während der Praktikums- oder der Jobsuche solltest du darauf vorbereitet sein, ein Bewerbungsgespräch per Telefon führen zu können, denn immer mehr Unternehmen greifen auf die zeit- und kostensparende Methode des Vorstellungsgespräches zurück. So haben Arbeitgeber die Möglichkeit, den Bewerber über die Rahmenbedingungen und Perspektiven der Stelle aufzuklären sowie seine Eignung und Motivation zu prüfen.

Außerdem dienen Bewerbungsgespräche per Telefon häufig der schnellen Auswahl geeigneter Kandidaten, um vor einem persönlichen Kennenlernen den Kreis der potenziellen neuen Angestellten weiter einzugrenzen. Dadurch ergeben sich für Bewerber jedoch auch einige Probleme bzw. Hürden, die dir den Weg erschweren können. Aus diesem Grund erklären wir dir im Folgenden, wie du dich besonders gut auf das Telefoninterview vorbereiten kannst und es erfolgreich meisterst!

5 Tipps zur Vorbereitung auf das Telefoninterview!

Es gibt grundsätzlich zwei verschiedene Typen von Bewerbungsgesprächen per Telefon – geplant und ungeplant. Die meisten telefonischen Vorstellungsgespräche werden vorher in einer E-Mail terminlich abgesprochen. Wie bereits angedeutet, kann es jedoch sein, dass Personalmanager deine Bewerbung lesen und spontan bei dir anrufen. Daher ist es wichtig, dass du dein Telefon stets beantwortest und eine professionelle Voicemail einrichtest. Sollte das Telefongespräch ungeplant sein, darfst du selbstverständlich darauf hinweisen, dass es gerade ungünstig ist und du dich über einen festen Termin zum Telefoninterview freuen würdest. In beiden Fällen ist die richtige Vorbereitung grundlegend!

1. Tipp: Mach deine Hausaufgaben!

Wenn du dich auf einen Praktikumsplatz oder einen neuen Job bewirbst, solltest du gründlich recherchieren, was das Unternehmen genau macht und dich so vorbereiten, als würde ein persönliches Vorstellungsgespräch auf dich warten. Der Personaler könnte dich zu Beginn des Telefoninterviews in etwa fragen: „Was wissen Sie über unser Unternehmen?“. Wenn du nicht genau weißt, wie die Branche deines potenziellen neuen Arbeitgebers funktioniert, welche Unternehmensstrategie hinter der Firma steht und welche Ziele sie verfolgen, kann es sein, dass das Gespräch bereits nach ein paar Minuten beendet ist.

2. Tipp: Bereite einen Spickzettel vor!

Der Vorteil an einem Bewerbungsgespräch per Telefon ist, dass du einen Spickzettel vorbereiten kannst, auf dem du alle wichtigen Eckdaten im Vorhinein notierst und eventuell einige Fragen formulierst, die du selbst an den Personalmanager stellst. Diese dienen nicht nur deiner persönlichen Information, sondern auch einem gelungenen Gesprächsverlauf. Daneben verdeutlichen sie deine Motivation und dein Interesse an der Stelle.

3. Tipp: Lege dir deinen Lebenslauf bereit!

Inhaltlich solltest du dich ebenso gut vorbereiten und deine Bewerbung bzw. deinen Lebenslauf ausdrucken. Du kannst die wichtigsten Punkte markieren, auf die du während des Vorstellungsgespräches noch einmal eingehen möchtest. Mindestens 10 Minuten vorher solltest du alle wichtigen Dinge bereithalten, sodass du nicht gehetzt klingst, wenn das Telefon klingelt.

4. Tipp: Lass dich nicht stören!

Wenn du noch keine Erfahrung mit Telefoninterviews hast, können sie dir unangenehmer und stressiger vorkommen als persönliche Bewerbungsgespräche. Sorge dementsprechend dafür, dass du dich während des Gespräches wohlfühlst. Eliminiere mögliche Störquellen und Ablenkungen wie etwa starke Hintergrundgeräusche. Stell dir zudem ein Glas Wasser auf deinen Schreibtisch, falls du während des Telefonats einen trockenen Hals bekommst.

5. Tipp: Sorge für die richtige Technik!

Im besten Fall nutzt du für das Bewerbungsgespräch ein Festnetztelefon und schaltest dein Mobiltelefon ab. So ist die Wahrscheinlichkeit gering, dass das Gespräch durch SMS-Nachrichten oder Anrufe gestört wird. Falls du nur ein Smartphone oder Handy hast, solltest du dafür sorgen, dass der Akku geladen ist. Halte außerdem Zettel und Stift parat, damit du dir ein paar Notizen machen und eventuelle Fragen aufschreiben kannst. Du solltest bewusst keinen Computer verwenden, da das Klicken mit der Maus und die Tippgeräusche der Tastatur stören.

Bewerbungsgespräch per Telefon: 10 typische Fragen im Telefoninterview!

Unternehmen führen Telefoninterviews in erster Linie durch, um auf einfache Weise die Bewerbermasse zu durchleuchten und auszusortieren. Aus diesem Grund solltest du dich in alle Richtungen gut vorbereiten und deinen Ausbildungsweg oder deine bisherige Berufserfahrung detailliert beschreiben können. Die folgenden Fragen dienen der Orientierung und werden häufig in Bewerbungsgesprächen per Telefon gestellt:

1. Frage: Was für Aufgaben hatten Sie in Ihrer bisherigen Position?

Arbeitgeber möchten mit dieser Fragen deine Qualifikation für die zu besetzende Stelle klären und sicherstellen, dass du genügend Erfahrung auf dem Gebiet hast, bzw. die geforderten Aufgaben erfüllen kannst. Konzentriere dich hier lediglich auf die Berufserfahrung, die für den potenziellen neuen Job oder das Pflichtpraktikum relevant ist.

2. Frage: Welche Gehaltsvorstellungen haben Sie?

Wenn das Unternehmen, in dem du dich beworben hast, viele Bewerber hat und dementsprechend einige Telefoninterviews und persönliche Bewerbungsgespräche durchführt, wird eine entscheidende Frage sein, wie viel du verdienen möchtest. Eine geeignete Methode, Gehaltsvorstellungen angemessen zu formulieren, ist die Recherche des durchschnittlichen Verdienstes in diesem Beruf und des geforderten Umfangs. Auf der Grundlage kannst du eine Gehaltsspanne nennen, die den von dir gewünschten jährlichen Verdienst eingerenzt (z. B. zwischen 40.000 Euro und 47.000 Euro brutto im Jahr).

3. Frage: Warum möchten Sie den Job wechseln?

Hinter dieser Frage verbirgt sich das einfache Interesse des neuen Arbeitgebers, jemanden für die Stelle auszuwählen, der zuverlässig ist und langfristig im Unternehmen bleibt. Aus diesem Grund wird der Personaler bei deiner Antwort besonders auf die Tonlage und Wortwahl achten. Versuch optimistisch, positiv und selbstbewusst zu klingen und deinen Jobwechsel gut zu begründen. Eine geeignete Begründung wäre beispielsweise der Wunsch nach beruflichem und persönlichem Wachstum.

4. Frage: Welche Herausforderungen hatten Sie in Ihrem bisherigen Job?

Personalmanager möchten mit dieser Frage deine Qualitäten in der Bewältigung von Problemen und Herausforderungen ausmachen und zudem deine Fähigkeiten im Lösen von Konflikten testen. Überlege dir vorher ein bis zwei Beispiele aus deiner bisherigen Laufbahn, in denen du mit schwierigen Situationen auf der Arbeit umgehen musstest und wie du diese bewältigt hast.

5. Frage: Wieso möchten Sie unsere Stelle?

Dies ist eine sehr beliebte Frage, denn sie gibt Unternehmen Aufschluss darüber, wie motiviert ein Bewerber tatsächlich ist. In erster Linie solltest du die Vorzüge des Jobs nennen und beschreiben, inwiefern dich sowohl die Position als auch das Unternehmen selbst beruflich weiterbringt. Es geht hier weniger um deine persönlichen Wünsche oder Karriereziele, sondern vielmehr um dein Verständnis von der Tätigkeit, auf die du dich bewirbst.

6. Frage: Weshalb sind ausgerechnet Sie für die Position geeignet?

Mit dieser Frage möchten Arbeitgeber sichergehen, dass du dir ausreichend Gedanken über deine Eignung für die Stelle gemacht hast. Am besten schreibst du bereits vor dem Telefoninterview eine Liste der Anforderungen des Unternehmens auf und deine dazu jeweils passenden Erfahrungen und Kompetenzen. Diese Liste solltest du während des Bewerbungsgespräches zusammen mit deinem Lebenslauf vor dir liegen haben.

7. Frage: Was ist Ihnen im neuen Job besonders wichtig?

Der Interviewer möchte hier herausfinden, was dich besonders motiviert produktiv zu sein. Arbeitgebern ist es wichtig, dass Angestellte sich stets verbessern möchten und ihre Kompetenzen ausbauen wollen. Außerdem kannst du auf diese Frage noch einmal explizit auf die Unternehmenskultur deines potenziellen neuen Arbeitgebers eingehen und beschreiben, wie diese sich auch auf deine Produktivität und Zufriedenheit im Job auswirken könnte.

8. Frage: Erzählen Sie etwas über sich!

Oft wird diese Aufforderung bereits zu Beginn des Bewerbungsgespräches gestellt, um das Eis zu brechen und erst einmal ins Gespräch zu kommen. Auf diese Frage bereitest du dich am besten vor, indem du die sogenannte Gegenwart-Vergangenheit-Zukunft-Formel anwendest. Damit beschreibst du, wo du gerade stehst, wie du dorthin gekommen bist und was deine Ziele für die Zukunft sind.

9. Frage: Was ist Ihre größte Schwäche?

Manchmal kommt es vor, dass Interviewer in einem Telefongespräch mit dem Kandidaten diese Frage stellen, da sie dessen Reaktion hören möchten. Aus diesem Grund ist es besonders wichtig, dass du dir beispielsweise eine Schwäche herauspickst, die dich früher vor Herausforderungen gestellt hat, jetzt allerdings zu einer Kompetenz geworden ist, wie etwa Schüchternheit sich zu selbstsicherem Auftreten entwickeln kann.

10. Frage: Was ist Ihre größte Stärke?

Die Frage nach deiner größten Stärke gibt dir die Möglichkeit, deine Eignung für die zu besetzende Stelle hervorzuheben. Nenne insbesondere porsitive Charaktereigenschaften, die den Anforderungen des Unternehmens entsprechen. Bewirbst du dich beispielsweise auf eine leitende Position, solltest du Stärken wie Organisationstalent oder Führungskompetenz nennen.

Dos und Don'ts während des Bewerbungsgespräches per Telefon

  • Do: Nutze während des Bewerbungsgespräches stets die höfliche Sie-Form und sprich den Interviewer mit seinem Nachnamen an. Verwende lediglich die Du-Form, wenn dieser sie dir anbietet.
  • Don‘t: Du solltest während des Vorstellungsgespräches am Telefon auf keinen Fall etwas essen, Kaugummi kauen oder rauchen. Achte auf eine klare und deutliche Aussprache.
  • Do: Auch während des Telefoninterviews solltest du versuchen, viel zu lächeln, denn das wirkt sich auf deine Stimmlage und Intonation aus. So klingst du positiv, selbstbewusst und freundlich.
  • Don‘t: Du solltest auf keinen Fall den Personalmanager im Bewerbungsgespräch am Telefon unterbrechen, denn das wirkt unhöflich und wenig professionell.
  • Do: Sei unbedingt während des ganzen Gespräches konzentriert bei der Sache. Höre zu, drücke dich klar aus und sprich langsam. Wenn etwas unklar ist oder du es akustisch nicht verstanden hast, dann zögere nicht und frag nach – das wirkt interessiert und aufmerksam.

Mit unseren Tipps zur gründlichen Vorbereitung auf ein Bewerbungsgespräch per Telefon sowie der erfolgreichen Durchführung sind deine Chancen auf den Praktikumsplatz oder den neuen Job sehr gut. Gerade in einem Telefoninterview kommt es, wie bereits angedeutet, ganz besonders auf den Inhalt und die Qualität des Gespräches an. Wenn du unseren Artikel gelesen hast und dich auf mögliche Fragen durch den neuen Arbeitgeber vorbereitest, steht einem persönlichen Kennenlernen gewiss nichts mehr im Weg! 

Bild: Lillia Seifert
Lillia Seifert (11 Artikel)

Lillia Seifert hat Anglistik, Soziologie und Interdisziplinäre Medienwissenschaft an der Universität Bielefeld studiert. Sie veröffentlichte bereits eigene Texte und arbeitete neben dem Studium als Social Media Managerin. Die Kenntnisse in verschiedenen Bereichen machen es ihr leicht, Texte mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten zu erstellen. Sie unterstützt das Team von praktikumsstellen.de, indem sie Artikel mit hilfreichen Tipps und Informationen erstellt.

Letzte Artikel
Ähnliche Artikel
Bewerbungsprozess: So prüfen Personaler deine sozialen Netzwerke
© REDPIXEL.PL | shutterstock.com
Bewerbungsprozess: So prüfen Personaler deine sozialen...

Neben der klassischen Bewerbung existieren etliche weitere Möglichkeiten, wie du einen potenziellen Praktikumsbetrieb von dir und deinen Fähigkeiten...

Telefoninterview: Wie du am Telefon punktest
© Azovtsev Maksym | shutterstock.com
Telefoninterview: Wie du am Telefon punktest

Wenn du zu einem Telefoninterview eingeladen wirst, hast du die erste Hürde auf dem Weg zu deinem Traumpraktikum bereits  gemeistert. Deine Bewerbung ist...

Die Top 7 No Go's in der Bewerbung um einen Praktikumsplatz
© Jane Kelly / shutterstock.com
Die Top 7 No Go's in der Bewerbung um einen Praktikumsplatz

Bewerbungs-Sünden sind schnell begangen. Ein kleiner Rechtschreibfehler hier, ein paar Anhänge zuviel dort – und schon sind da 2 No Go's, die...


Praktikumsplätze finden leicht gemacht!

Auf praktikumsstellen.de findest Du täglich aktuelle Praktikumsstellen aus Deiner Umgebung.