praktikumsstellen.de Bewerbungstipps Online-Vorstellungsgespräch: Diese 7 Fehler solltest du...

Online-Vorstellungsgespräch: Diese 7 Fehler solltest du vermeiden

Tipps fürs Online-Vorstellungsgespräch
© metamorworks | shutterstock.com
Inhalt:
  1. Remote Recruiting: Vorteile virtueller Bewerbungsgespräche
  2. Virtuelles Vorstellungsgespräch: Diese 7 Fehler solltest du vermeiden
    1. Fehler 1: Zu spät zum virtuellen Termin erscheinen
    2. Fehler 2: Die Technik nicht überprüfen
    3. Fehler 3: Die richtige Vorbereitung vergessen
    4. Fehler 4: Nicht die richtige Kleidung wählen
    5. Fehler 5: Unordnung im Hintergrund ignorieren
    6. Fehler 6: Unprofessionelle Gestik und Mimik zeigen
    7. Fehler 7: Keine „richtige“ Unterhaltung führen
  3. Online-Bewerbungsgespräch: Top 3 Tipps für den besten ersten Eindruck

In Amerika setzen bereits rund 80 Prozent der Arbeitgeber ausschließlich auf Remote-Techniken durch Software wie Microsoft-Teams oder Zoom zur Durchführung des Bewerbungsprozesses. Auch in Deutschland nutzen Unternehmen vermehrt digitales Recruiting, um geeignete neue Mitarbeiter für freie Stellen zu finden. Ein Online-Vorstellungsgespräch stellt sowohl den Bewerber als auch den interviewenden Arbeitgeber vor einige Herausforderungen. Beide Interviewteilnehmer möchten im ersten Gespräch einen guten Eindruck hinterlassen. Welche Fehler du im virtuellen Vorstellungsgespräch vermeiden solltest und wie du so deinen potenziellen neuen Chef überzeugst, erfährst du hier.

Remote Recruiting: Vorteile virtueller Bewerbungsgespräche

Falls du auf der Suche nach einem neuen Job bist, ganz gleich, ob eine Festanstellung in Teilzeit oder Vollzeit, ein Nebenjob oder ein Praktikum, kann es dir aufgrund zunehmender Beliebtheit von Remote Recruiting gut passieren, dass du dich auf ein Telefoninterview oder Video-Interview vorbereiten musst. Der Videocall bietet dir allerdings einige Vorteile gegenüber Vorstellungsgesprächen von Angesicht zu Angesicht.

Hier sind die wichtigsten Vorteile virtuellen Recruitings:

  • Bewerbungsgespräch im eigenen Zuhause möglich
  • Sicheres und bekanntes Umfeld wählbar
  • Geld- und Zeitersparnis durch wegfallende Fahrten
  • Terminierung des Interviews ist einfacher
  • Software und Programme meist kostenlos
  • Online-Gespräche häufig unkomplizierter empfunden

Virtuelles Vorstellungsgespräch: Diese 7 Fehler solltest du vermeiden

Obwohl du das Vorstellungsgespräch aus deiner Komfortzone heraus führen kannst, ergeben sich im Gespräch vor dem Bildschirm einige Schwierigkeiten und häufige Fehler, die den ersten Eindruck ruinieren können. Die größte Gefahr liegt darin, sich zu sehr von den technischen Rahmenbedingungen ablenken zu lassen und dabei wichtige Details der Gesprächsführung zu vergessen. Genau hier liegt der Unterschied zwischen einem guten Bewerbungsgespräch und einem, das aus purer Überzeugung automatisch zur festen Anstellung des Bewerbers führt. Hier sind die häufigsten sieben Fehler in Online-Bewerbungsgesprächen, die du unbedingt vermeiden solltest:

Fehler 1: Zu spät zum virtuellen Termin erscheinen

In Vorstellungsgesprächen über das Internet ist es umso wichtiger, bereits einige Minuten zu früh dran zu sein, um technische Probleme noch rechtzeitig zu bewältigen. Wenn du nicht genau pünktlich bist, dann bist du in jedem Fall zu spät und das hinterlässt bei deinem potenziellen neuen Arbeitgeber natürlich einen schlechten ersten Eindruck, den du nur schwer ausbügeln kannst. Vergewissere dich daher noch einmal einen Tag vor dem Videocall, zu welcher genauen Uhrzeit der Termin stattfindet.

Fehler 2: Die Technik nicht überprüfen

Um während des Online-Gespräches um den neuen Job technische Probleme zu verhindern, solltest du die Software im Voraus genau überprüfen. Stell sicher, dass du dir bereits einige Tage vor dem Termin die nötigen Programme aus dem Internet heruntergeladen hast und führe ein Test-Interview mit einem Freund oder Familienmitglied durch. So fühlst du dich auch während des virtuellen Vorstellungsgespräches sicher und selbstbewusst, falls technische Störungen mit dem Mikrofon oder der Kamera auftreten.

Fehler 3: Die richtige Vorbereitung vergessen

Sobald du zum vereinbarten Termin mit deinem potenziellen neuen Arbeitgeber vor dem Computer sitzt, solltest du alle notwendigen Materialien in greifbarer Nähe haben. Leg dir am besten im Vorhinein deinen Lebenslauf, deine Arbeitsreferenzen usw. auf den Schreibtisch. So fühlst du dich selbstsicher und wohl darin, über deine Belange, Qualifikationen und Fähigkeiten in Bezug auf den zu besetzenden Job zu sprechen.

Obwohl es nicht besonders professionell ist, während des virtuellen Gespräches zu essen oder zu trinken, solltest du dir auch ein Glas Wasser für den Notfall bereitstellen, falls du einen trockenen Mund bekommst und ein Hustenanfall droht.

Fehler 4: Nicht die richtige Kleidung wählen

Insbesondere Arbeitnehmer, die es gewohnt sind, im Homeoffice zu arbeiten, tragen während der Arbeit häufig eine Jogginghose vor dem Computer. Diese Angewohnheit gilt es bei einem Videocall zur Bewerbung selbstverständlich abzulegen. Auch wenn es dir schwerfällt, dich daran zu erinnern, was professionelle Arbeitskleidung ausmacht, solltest du dir früh genug ein passendes Outfit für das Vorstellungsgespräch zurechtlegen.

Versuch deine Kleidung ein wenig der Unternehmensphilosophie deines potenziellen neuen Arbeitgebers anzupassen. Herrscht eine lockere Mentalität, reicht ein schickes Sweatshirt. Wenn die Atmosphäre innerhalb des Betriebes eher traditionell konservativ ist, setze lieber auf einen formellen Anzug oder ein Kostüm.

Achte zudem auch auf die gesamte Erscheinung des Bildes durch die Webcam, sodass deine Kleidung zum Hintergrund passt, nicht zu auffällig ist und von dir ablenkt. Vermeide grelle Farben, gestreifte Kleidung oder ein Oberteil, das mit dem Hintergrund farblich verschmilzt. Auch wenn deine Hose nicht sichtbar ist, solltest du sie für dein Selbstwertgefühl und ein sicheres Auftreten unbedingt tragen.

Fehler 5: Unordnung im Hintergrund ignorieren

Software und Programme zur Videotelefonie haben eine Funktion, mit der du ein Bild hinter dir einblenden kannst, wie etwa ein eigenes Foto von einem ordentlichen Raum, das die Unordnung in deinem Zimmer versteckt. Dann sieht es für deinen eventuellen neuen Chef so aus, als wär gerade eben die japanische Aufräumexpertin Marie Kondo durch deine Wohnung gehuscht.

Dennoch solltest du auch bei einem digitalen Hintergrund vor dem Bewerbungsgespräch aufräumen. Das ist so wichtig, weil wissenschaftlichen Studien zufolge die Umgebung einen starken Einfluss auf die mentale Gesundheit und die Fähigkeit, Entscheidungen zu treffen hat. Schlussendlich fördern ein ordentlicher und ruhiger Arbeitsbereich die innere Ausgeglichenheit und Ruhe.

Fehler 6: Unprofessionelle Gestik und Mimik zeigen

Der vermutlich schlimmste Fehler in einem Online-Bewerbungsgespräch ist es, Verhaltensweisen und Gesten zu zeigen, die beim gegenüber einen schlechten Eindruck hinterlassen. Mimik oder Körpersprache, die signalisiert, dass du kein Interesse daran hast, was der Interviewer sagt, ist sozusagen das Todesurteil für deine Chancen auf die Stelle.

Bereits kleine Gesten werden über ein Video-Gespräch viel stärker wahrgenommen als in einem normalen Vorstellungsgespräch im Unternehmen. Das herumfummeln in den eigenen Haaren oder Zupfen an der Kleidung signalisiert schnell Unkonzentriertheit oder Langeweile. Auch ein Blick auf dein Smartphone kann dir bereits jegliche Chancen auf den Job versauen.

Fehler 7: Keine „richtige“ Unterhaltung führen

Ein Vorstellungsgespräch fühlt sich schnell an wie ein Verhör, wenn der Interviewer dir als Bewerber fortlaufend Fragen stellt und du darauf antwortest. Die Technik für ein Video-Bewerbungsgespräch kann diesen Effekt noch verstärken, da hier lediglich die zwei Bildschirme das Sichtfeld des Gesprächs bilden. Somit erhöht sich die Spannung wie beispielsweise durch mögliche technische Herausforderungen noch mehr.

Damit du diesen Fehler im virtuellen Gespräch um einen Job nicht begehst, erinnere dich immer wieder daran, was ein gutes Vorstellungsgespräch ausmacht. Du und dein potenzieller neuer Arbeitgeber stehen nicht auf zwei verschiedenen Seiten (wie durch die zwei Bildschirme zunächst bekräftigt), sondern sind im selben Team und verfolgen letztendlich das gleiche Ziel.

Als Tipp für dich: Konzentriere dich auf das Zuhören, anstatt auf deine möglichen Aussagen und Antworten. Damit beweist du deine Fähigkeiten, ein guter Zuhörer zu sein und die nötigen Soft Skills für die Stelle mitzubringen. So machst du im Bereich Kommunikation vermutlich bereits einen sehr guten Eindruck beim Personaler und erhöhst deine Chancen auf die freie Stelle.

Online-Bewerbungsgespräch: Top 3 Tipps für den besten ersten Eindruck

Aus Fehlern lernt man bekanntlich am besten. Da es virtuelle Vorstellungsgespräche schon länger gibt und sie zunehmend in Unternehmen als Teil der gängigen HR-Methoden gelten, können einige Tipps zusammengefasst werden, an denen du dich orientieren kannst. Befolge dir folgenden Top drei Tipps für ein digitales Gespräch um einen Job, wenn du einen besonders guten Eindruck beim Personalmanager hinterlassen möchtest:

  1. Übung macht den Meister: Das trifft vielleicht nicht immer zu, allerdings hilft es dir bei einem virtuellen Bewerbungsgespräch, wenn du dich gut vorbereitest. Wenn du alle Materialien bereitlegst und technischen Problemen möglichst vorbeugst, fühlst du dich sicher und überzeugst im Vorstellungsgespräch trotz Schüchternheit.
  2. Vorbereitung ist der Schlüssel zum Erfolg: Warte mit der Vorbereitung auf keinen Fall bis zur letzten Minute vor dem Termin zum Vorstellungsgespräch. Bereite deinen Arbeitsplatz für den Videocall früh genug vor, räume den Raum auf und leg dir deine Materialien sowie passende Kleidung bereit.
  3. Aufmerksam zuhören ist das beste Kompliment: Jeder, der einem Gegenüber etwas erzählt, hofft auf dessen Aufmerksamkeit. Insbesondere beim Bewerbungsgespräch über das Internet kann das aufmerksame Zuhören zum Problem werden. Achte darauf also besonders, um deinem Gesprächspartner eine positive Bestätigung für sein Reden zu geben.

Ein Videogespräch ist für Bewerber immer noch eine Herausforderung. Auch wenn so die Komfortzone des eigenen Zuhauses nicht verlassen werden muss, scheint der Fokus noch stärker auf der einen Person zu liegen. Um Ängste oder Stress vor einem virtuellen Bewerbungsgespräch zu lindern und den Personaler zu überzeugen, solltest du dich besonders gut vorbereiten, unsere sieben häufigen Fehler vermeiden und dich an die drei wichtigsten Profi-Tipps für das Online-Vorstellungsgespräch halten.

Bild: Lillia Seifert
Lillia Seifert (31 Artikel)

Lillia Seifert hat Anglistik, Soziologie und Interdisziplinäre Medienwissenschaft an der Universität Bielefeld studiert. Sie veröffentlichte bereits eigene Texte und arbeitete neben dem Studium als Social Media Managerin. Die Kenntnisse in verschiedenen Bereichen machen es ihr leicht, Texte mit unterschiedlichen Themenschwerpunkten zu erstellen. Sie unterstützt das Team von praktikumsstellen.de, indem sie Artikel mit hilfreichen Tipps und Informationen erstellt.

Letzte Artikel
Ähnliche Artikel
Telefoninterview: Tipps für ein Bewerbungsgespräch per Telefon!
© GaudiLab | shutterstock.com
Telefoninterview: Tipps für ein Bewerbungsgespräch per...

Du hast dich für ein Praktikum oder einen neuen Job beworben und wurdest zu einem Vorstellungsgespräch per Telefon eingeladen? Dann stellst du dir sicher...

Motivationsschreiben fürs Praktikum: das solltest du beachten!
© Cookie Studio | shutterstock.com
Motivationsschreiben fürs Praktikum: das solltest du...

Ob Praktikum in den Semesterferien, Werkstudentenjob neben der Uni oder der anstehende Berufseinstieg nach dem Studium: Als Student ist man es gewöhnt –...

Assessment Center: Tipps für den Einstellungstest
© Jacob Lund | shutterstock.com
Assessment Center: Tipps für den Einstellungstest

Wenn du dich für eine Praktikumsstelle bewirbst, kann - gerade bei großen Unternehmen - eine Einladung zum Assessment Center auf dich zukommen. In diesem...


Praktikumsplätze finden leicht gemacht!

Auf praktikumsstellen.de findest Du täglich aktuelle Praktikumsstellen aus Deiner Umgebung.